Kant Garagen Palast im Panorama

 

Also eigentlich ist das ja schon ein Widerspruch in sich: Garage und Palast!

Der Kant Garagen Palast!

Aber das war er, ein Palast. Und natürlich haben hier nicht die kleinen kaputten Autos ein nettes Kämmerchen gefunden, sondern die Limousinen.
Jede Einzelne hatte ihren ganz eigenen Stellplatz, trocken und warm.

Heute ist sie ein wenig in Vergessenheit geraten aber zum Glück hat sich ein Investor gefunden, der sie zwar nicht als Garage, aber doch als denkmalgeschütztes Gebäude erhalten möchte.

In den Kant Garagen herum zu stromern wird nicht langweilig!

Je nach Lichteinfall entdecke ich immer wieder etwas Neues.

Kant Garagen

Es scheint fast so, als wären Maler am Werk gewesen,um die ein oder andere Stelle richtig in Szene zu setzen.

Man hört hier und da ein paar Schritte, aber sieht keine Füße dazu. Dann mal eine Stimme auf einer anderen Ebene, aber man versteht nicht was gesagt wird. Irgendwo gibt es auch Motorengeräusche, aber das Auto dazu, zeigt sich nicht. Es ist ein zunächst verwirrendes Bauwerk, eine Hochgarage, 1930 erbaut, mit einer doppelgängigen Wendelrampe.

Da verläuft man sich schon so manches Mal und fragt sich, ob man denn hier nun schon war?

Staub und Ruß der letzten 87 Jahren hat sich auf die Geländer gelegt!

Verletzungen sind nur notdürftig repariert, manche Stellen werden als Müllabladeplatz mißbraucht, aber nichts von all dem kann den Charme, den dieses Gebäude ausstrahlt, mindern.

Ja, es ist ein Palast mit einer kompletten Fensterfront aus Drahtglasfenstern.
Ein bisschen putzen und vielleicht den ein oder anderen Müll wegräumen, dann wird es schon bald wieder in einem Glanz erscheinen, der sofort seinen Palastcharakter deutlich macht.

Und wenn dann auch noch mit viel Gefühl saniert wird, dann wird der Kant Garagen Palast wieder aus dem Dornröschenschlaf erwachen.

Ich habe fotografisch versucht diesen Zustand zu konservieren und damit man sich im Raum der Kant Garagen bewegen kann gibt es natürlich auch ein 360° Panorama:

Kant Garagen PalastP.S.: Wenn ihr so das richtige Feeling bekommen wollt, dann schaltet unbedingt den Sound an eurem Computer ein. Die Atmo habe ich direkt vor Ort aufgenommen.


Alle Aufnahmen in voller Schönheit inclusive einiger Aktaufnahmen findet ihr über diesen Link: Eine „Art“ Aktfotografie.
Hier nur eine kleine Übersicht über die Vielzahl der Motive in diesem Gebäude!

Share on Google+
Google+
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

would be great if you share...

Comments are closed.