Weltreise mit dem Fahrrad

Ich bin seit dem 30. April 2022 auf einer Fahrrad Weltreise mit meinem Partner Klaus.
Mit im Gepäck meine Kameraausrüstung. Auch wenn dadurch 2 Taschen komplett belegt und schwer sind, war es keine Frage, ob diese mit auf die Reise kommt.

Tatsächlich verwende ich sie weniger als gedacht, denn in den meisten Fälle reicht die Qualität der Aufnahmen mit meinem Handy. Es ist eine reine Dokumentation unserer Weltreise, und die wird sicherlich nie in Highend Quality auf Papier gedruckt an irgendwelchen Wänden oder in Ausstellungen zu sehen sein.

Aber es gibt Gründe, auf meine hochauflösende Nikon mit wunderbaren Objektiven zurück zu greifen. Dann nämlich, wenn es sich um Serien handelt, wie die „Tote Tiere am Wegesrand“ oder „Die verwaisten Tankstellen“, bei Portraits oder auch, wenn es um Orte geht, die mir wirklich wichtig sind.

Tsitsernakaberd

Ein solcher Ort ist für mich Tsitsernakaberd. Ein Denkmalkomplex in Jerewan in Armenien zum Gedenken an die Opfer des Völkermords 1915.

Ich habe nicht direkt über das Denkmal berichtet, aber es als Synonym in unserem Weltreise Streetpepper Worldtour Blog über unsere Reise vorgestellt für all die schrecklichen Dinge die immer weiter auf unserer Erde passieren.

Ein Thema, das mir so wichtig ist, wollte ich auch mit entsprechendem Fotomaterial hinterlegen.

Einen Unterschied gibt es nicht nur in der Qualität bzgl. Auflösung und Objektiv sondern vor allem auch darin, dass ich mich intensiver mit dem Ort beschäftige wenn ich mit entsprechendem Kamera Equipment unterwegs bin.

Ja, ich weiß, dass ich auch immer wieder sage, dass nicht die Töpfe das Essen gut machen sondern der Koch und so ist es ja auch mit der Ausrüstung: eine bessere Ausrüstung macht nicht notwendigerweise bessere Bilder.

Allerdings ist eine Handy Kamera auch nur bedingt als Fotokamera zu betrachten. Es ist mehr der Fastfood Teil und andere bestimmen wie mein Essen schmecken soll, wie das Bild „richtig“ gestaltet ist.

Also, bedenkt das bei euren nächsten fotografischen Ausflügen. Zur Dokumentation ist ein Handy mehr als ausreichend. Wollt ihr mehr, z.B. ein Bild an der Wand oder mehr Kontakt zu dem Ort, den ihr besucht oder den Menschen, denen ihr begegnet, dann ist eine gute Kameraausrüstung unabdingbar.

Hier zwei Fotos vom gleichen Ort und was jeweils möglich ist mit Handy oder hochauflösenden Kameras und Objektiven:

Weltreise

Aufnahme mit dem iPhone 11 Pro Max

Weltreise

Aufnahme mit einer Nikon D800E

Sicherlich hätte die Aufnahme mit dem iPhone zur Dokumentation gereicht. Ich bin immer sehr begeistert davon, was diese kleinen Linsen und die Software leisten. Aber hier hat es mir eben nicht gereicht. Darum haben wir den Ort ein 2. mal besucht und jetzt entsprechen die Aufnahmen meinen Empfindungen zu dem Ort.
Mehr Aufnahmen findet ihr über unseren Weltreise Blog.

Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

would be great if you share...

Comments are closed.