Das Alter oder Altern? Da haben wir den Salat.

Da haben wir den Salat: Ich habe eine Banane altern sehen!

Im Internet findet man Rezepte für „altes Gemüse“, wie man „überreifes Obst“ verwerten kann, oder wie man mit einem genialen Gewürz schrumpelige Äpfel wieder richtig glatt werden.
Die „Frische“ ist also der „Lecker“ Faktor.

Alter

Pfirsich

Reif sein!

Reif gegessen werden, emotional reif sein, erntereif, ausgereift, abgeklärt, ausgeglichen, erwachsen? Reif für die Insel? Ist die Zeit reif für…? Du bist reif für….?

ACHTUNG: es wird ein bisschen philosophisch!

Eine „Nutzen – Kosten Analyse“

So funktioniert das in unserer Gesellschaft.  Man spricht von dem Nutzen älterer Mitarbeiter in den Betrieben. Den Nutzen ihrer Erfahrungen und Reife. Aha.

Also schon wieder eine Nutzen-Kosten Analyse. Ein bunter Salat von unterschiedlich reifen Früchten arbeitet in so einer Firma.

Das ist die Perspektive von außen.
Warum aber nicht mal eine Perspektive von innen heraus einnehmen?
Die Frage nach der Würde des Alters und des Alterns?

Alter

Rote Beete

Alter als „gewonnen Jahre“

Alles nichts Neues: Cicero nennt vier Vorwürfe an das Alter, die er allesamt entweder entkräftet oder in Herausforderungen umwandelt: dass man, aus den bisherigen Ämtern verdrängt, zur Untätigkeit gezwungen wird, dass die körperlichen Kräfte nachließen, dass manche Freuden verloren gingen und schließlich dass der Tod nahe.

Wow, das hat Cicero 63 . Chr. gesagt und immer noch scheinen das unsere Gedanken/Vorwürfe an das Alter zu sein, wenn wir älter werden – dürfen!

Cicero gibt jede Menge Tips, was man dem entgegenstellen sollte:

  • lebenslanges lernen
  • soziales Engagement
  • körperliche Fitness entsprechend den Möglichkeiten
  • nicht geschwätzig sein; Ratschläge nicht ungefragt geben
  • frei von Begierden
  • zum Tod: entweder man ist nach dem Tod nicht unglücklich, weil man Tod ist, oder aber, wenn der Geist weiterlebt, dann wird er glücklich  weiter leben.
Alter

Kirsche

Was ist aber Fakt, wenn wir älter werden?

Wir verabschieden uns zu früh von unserem Leben.
Wenn wir uns an der Welt ärgern, dann kämpfen wir ab einem bestimmten Alter nicht mehr gegen sie an sondern werden verdrießlich, maulend, streitbar.

Und noch so ein Philosoph: „Für Unwissende, sagte Voltaire, sei das Alter wie der Winter,  für Gelehrte sei es Weinlese und Kelter.“

Das versteht jeder. Aber wo ist nun das Rezept dazu?
Natürlich gibt es keins, aber vielleicht kann man es lernen?

  • Akzeptieren (z.B. körperliche Veränderungen)
  • Befreiung: Erkennen, dass man raus ist aus dem Konkurrenzkampf, dem Karriere-Ziel
  • Zuwendung zu altersgerechten Interessen
  • Erkennen des Gewinns an Unbestechlichkeit, Humor und Selbstachtung

Und, ich darf morgens nach dem Aufwachen einfach so Schokolade essen 🙂

Ja, wir altern, aber wann sind wir alt?

Was bedeutet denn nun Alter?
Vielleicht so:
Wenn ich weiter eigene Interessen verfolge, empfänglich bleibe für die Faszination und Schönheit der Welt! Wenn ich das kann, was interessiert mich dann noch das Alter?

Alter

Banane

Unreif – Reif – Überreif – und dann? Die Banane!

Eher ein Zufall: ich hatte eine überreife Banane und dachte mir, lass sie doch mal liegen und ich war überrascht, zu welche Schönheit sie wurde. Da war ich neugierig und machte das gleiche Experiment mit Roter Beete, Möhren, Blaubeeren, einer Himbeere, einer Passionsfrucht, einer Avocado, Kirsche, und einem Pfirsich.
Diese Früchte waren nicht nur überreif, sondern definitiv nicht mehr zu genießen, zumindest geschmacklich. Optisch wurden sie eine Augenweide.
Um dann auch etwas über ihr Inneres heraus zufinden, bat ich eine Nachbarin mit dem Auto über die ein oder andere Frucht oder das ein oder andere Gemüse zu fahren.
Nicht immer klappte das. Die Möhren z.B. waren zu gummihaft, die Rote Beete zu hart. Aber z.B. Banane und Passionsfrucht zeigten ihr wunderschönes Inneres.

Alter

Passionsfrucht

Die Banane gibt noch so viel mehr her. U.a. warum für manch Einen speziell erst die überreife Banane interessant wird. Dazu gibt es einen weiteren Artikel: „Why is the banana blue?“.

 

Alle Fotos findet ihr über meine Webseite Andrea Künstle Fotografie 

Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

would be great if you share...

Comments are closed.